Home Die NFP-Beratung

Die NFP-Beratung

Für das Erreichen der sehr hohen Sicherheit der Sensiplan-Methode ist eine Beratung durch eine NFP-Beraterin ausgesprochen wichtig.


Was sind NFP-Beraterinnen?

Die Ausbildung und Prüfung von NFP-Beraterin findet nach den Richtlinien der Malteser Werke, Arbeitsgruppe NFP, statt.

NFP-Beraterinnen müssen mindestens alle zwei Jahre an einer Fortbildung teilnehmen, um ihr Zertifikat zu verlängern und weiter beraten zu dürfen.


Warum soll ich mich beraten lassen?
Die Sicherheit der meisten Familienplanungsmethoden hängt ganz entscheidend von der richtigen Anwendung ab.

Besonders in der Lernphase schleichen sich unbemerkt Fehler ein. Bei der NFP-Methode gehört deshalb auch eine Beratung durch eine ausgebildete NFP-Beraterin dazu.


Wie sieht eine Beratung aus?

Sie können wählen:

 

NFP zum Kennenlernen:

Infoabend für interessierte Frauen, Männer, Paare, die mehr über die Methode und ihre Sicherheit erfahren möchten (1 Termin)


bei Verhütungsabsicht:

NFP- Einführungskurs für Anfangende
(Vorkenntnisse nicht erforderlich, 4 Termine)

NFP-Intensivkurs
(Vorkenntnisse nicht erforderlich, 1 Termin)

NFP-Zykluskurs für Fortgeschrittene
(Vorkenntnisse erforderlich, 2 Termine)


bei Kinderwunsch:

NFP- Einführungskurs "Wir haben Kinderwunsch"
(Vorkenntnisse nicht erforderlich, 4 Termine)


NFP-Einzelberatung bei Fragen zum eigenen Zyklus